Impressum

J.M.J UG 
  Garni Hotel Kranich
 Kirschalle 57, 14469 Potsdam 
   
 Tel: +49 (0) 331 505 36 92 
 Fax: +49 (0) 331 505 36 94 

E-Mail: www.hotel-kranich@t-online.de
     
 Gesellschafter: J.M.J UG (haftungsbeschränkt)
 HRB 27165 P, Sitz Potsdam
 Steuer Nr.: 046 / 111 / 05288
 USt-Id.Nr.: DE 29616648 

AGB’s

AGB / Allgemeine Geschäftsbedingungen des Hotels im Garni Hotel Kranich


 Bitte beachten Sie, dass bei einer schriftlichen und mündlichen Reservierung und deren Annahme durch das Hotel ein Gastaufnahme- bzw. Beherbergungsvertrag zustande kommt. Hierbei gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Hotels. 


 Nachfolgend einige Auszüge aus den AGB des Hotels


 Zimmerbereitstellung
Gebuchte Zimmer stehen dem Gast ab 15.00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Sollen Sie gezwungen sein, nach 20:00 Uhr anzureisen, bitten wir Sie, uns das vorab mitzuteilen. 


 Leistung, Preise, Zahlung

 Das Hotel ist verpflichtet, die vom Kunden gebuchten Zimmer bereitzuhalten und die vereinbarte Leistung zu erbringen. Die Preise können vom Hotel geändert werden, wenn der Gast/Kunde nachträglich Änderungen der gebuchten Zimmer, der Hotelleistungen oder der Aufenthaltsdauer wünscht und das Hotel dem zustimmt. Der Kunde verpflichtet sich, für die Zimmerüberlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen die geltenden bzw. vereinbarten Preise des Hotels zu zahlen. Dies gilt auch für die vom Gast/Kunden veranlassten Leistungen und Auslagen des Hotels an Dritte. 

 Das Hotel ist berechtigt, bei Vertragsabschluss oder danach, eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Das Hotel kann auf Barzahlung aller Leistungen bei der Abreise bestehen. Es hat ferner ein gesetzliches Pfandrecht an den von dem Gast eingebrachten Sachen.
 
 Abbestellung/Stornierung
Ein Rücktritt von dem mit dem Hotel geschlossenen Vertrag bedarf der schriftlichen Zustimmung des Hotels. Erfolgt dies nicht, so ist der vereinbarte Preis aus dem Vertrag auch dann zu zahlen, wenn der Kunde vertragliche Leistungen nicht in Anspruch nimmt. Dies gilt nicht in Fällen des Leistungsverzuges des Hotels oder einer von ihm zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistungserbringung.
Bei gebuchten Übernachtungen bis zu 5 Personen (Individualgast) kann der Gast/Kunde maximal bis 4 Tage vor dem vereinbarten Anreisetag kostenlos vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche auszulösen. Danach steht es dem Hotel frei, den entstehenden Schaden wie folgt zu pauschalisieren: 

  • Stornierung bis 4 Tage vor Anreisetag = keine Stornogebühr 
  • Stornierung  ab 3 Tage vor Anreisetag = 90 % des Zimmerpreises 
  • Stornierung am Anreisetag / Nicht Anreise = 100 % des Zimmerpreises 

 
 Sonderzeiten, Specialevent, und Feiertage gelten andere Stornobedingungen.

Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass dem Hotel kein Schaden entstanden oder der dem Hotel entstandene Schaden niedriger ist als die geforderte Stornierungspauschale. Bei vom Kunden nicht in Anspruch genommenen Zimmern hat das Hotel die Einnahmen aus anderweitiger Vermietung der Zimmer sowie die eingesparten Aufwendungen gegenzurechnen. 

Das Rücktrittsrecht des Hotels bezieht sich insbesondere auf sachlich gerechtfertigte Gründe z. B. höhere Gewalt, oder wenn Zimmer unter irreführender oder falscher Angaben zum Gast oder zum Zweck gebucht wurden, oder wenn begründete Annahme besteht, dass der reibungslose Geschäftsbetrieb, die Sicherheit und/oder das Ansehen des Hotels gefährdet werden könnte etc. Das Hotel hat den Kunden von der Ausübung des Rücktrittsrechtes unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Bei berechtigtem Rücktritt des Hotels besteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.
 
 
 Plattform zur Online-Streitbeilegung der Europäischen Kommission: 

http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt
 Sollten Sie glauben, dass Inhalt oder Aufmachung dieser Website Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, bitten wir um Benachrichtigung ohne Ausstellung einer Kostennote. Zu Recht beanstandete Passagen werden unverzüglich entfernt, so dass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes nicht erforderlich ist. Dennoch ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir mit Hinweis auf die Schadenminderungspflicht (§254 BGB Abs.2) vollumfänglich zurückweisen und eine Gegenklage wegen Verletzung der vorgenannter Bestimmungen prüfen.